Aufgepasst Schokoladeliebhaber. Neuesten Studien zufolge soll der regelmäßige Konsum von dunkler Schokolade sowohl dein Gedächtnis, als auch deine Stimmung verbessern.

Die Hollywood-Ladies in den Filmen, die in verzweifelten Stunden vor einem riesigen Berg Schokoladeeis sitzen, wissen also, was sie tun (solange es sich um dunkles Schokoladeneis handelte).

Dass dunkle Schokolade gut für die Gesundheit ist, war bislang kein großes Geheimnis. Bereits vor 2 Jahren habe ich über die gesundheitlichen Vorteile dunkler Schokolade für dein Hirn geschrieben. Nun wurde es erneut bestätigt. Wissenschaftler der Experimental Biology 2018 in San Diego haben diese Erkenntnisse durch 2 neue Studien nun erneut bestätigen:

  • Deine Stimmung wird besser,
  • die Gesundheit deines Gehirns verbessert sich,
  • dein Gedächtnis wird gestärkt und sogar
  • dein Immunsystem bekommt durch den Konsum dunkler Schokolade einen Schub.

Dies liegt nicht zuletzt daran, dass dunkle Schokolade eine gute Quelle für Flavonoide ist. Dabei handelt es sich um ein pflanzliches Antioxidans mit entzündungshemmender Wirkung. Diese Flavonoide dringen in den Hippocampus deines Gehirns ein und sammeln sich dort an. Der Hippocampus wiederum ist jener Bereich, der mit deiner Erinnerungsfunktion und Lernstärke zu tun hat.

Frei übersetzt:

Seit Jahren haben wir den Einfluss von dunkler Schokolade auf neurologische Funktionen vom Standpunkt des Zuckergehalts aus betrachtet – je mehr Zucker, desto glücklicher sind wir„, so der führende Autor der Studie Lee S. Berk, Associate Dean of Research Affairs von der Loma Linda Universität in einer Stellungnahme.

Dies ist das erste Mal, dass wir uns den Einfluss großer Mengen Kakao in Dosen ansehen, die so klein sind wie normale Schokoladenriegel beim Menschen … und sind von den Ergebnissen ermutigt.

Studie 1

Der Ablauf der Studie sah so aus, dass die Teilnehmer dieser Studie 8 Tage lang 48 Gramm Schokolade mit einem Anteil von 70 % aßen, nachdem sie die 2 vorherigen Tage auf antioxidative Nahrungsmittel (und Nahrungsergänzungsmittel) verzichtet haben.

Blutproben sind dabei an 3 Momenten entnommen worden:

  1. Vor dem ersten Schokoladenkonsum,
  2. 2 Stunden nach der ersten Verabreichung und
  3. 1 Woche nach Start der Studie.

Ebenen der exprimierten Gene in der DNA der Blutproben wurden daraufhin analysiert und verglichen. Besonders aufgefallen ist dabei, dass sich die Funktion von 177 Genen verbessert haben, die mit der Immunstärke und mit sensorischen Prozessen im Hirn zu tun haben.

Spannend ist auch, dass die Forscher nebenbei herausgefunden haben, dass die in dunkler Schokolade gefundenen Flavanole helfen, den Blutdruck zu verringern.

Kennst du schon diesen Artikel? Zucker, Honig, Ahornsirup, Stevia und Süßstoffe; was ist gesünder? Eine wissenschaftliche Analyse

Studie 2

In der zweiten Studie gaben die Forscher fünf Freiwilligen die gleiche Dosis Schokolade.

Im Anschluss sind mit einem EEG (Elektroenzephalographie) die elektrischen Gehirnaktivitäten der Studienteilnehmer

  • vor dem Essen,
  • 30 Minuten danach und
  • 2 Stunden später untersucht worden.

Dabei haben sie herausgefunden, dass durch den Konsum von dunkler Schokolade die Gammawellen zunahmen. Diese sin mit der Neuroplastizität verbunden, weshalb die Forscher zum Schluss kamen, dass Schokolade von Vorteil für die Gesundheit des Gehirns hat.

„Die Forscher fanden heraus, dass der Kakao in Schokolade einen positiven Nutzen davon hat, wie unser Gehirn Informationen und Neuroplastizität signalisiert oder überträgt, wie wir auf der Grundlage von Interaktionen innerhalb unserer Umwelt lernen, Erfahrungen machen und verändern“, sagt Ernährungswissenschaftlerin Kelly Plowe, RD.

Unter’m Strich

Ich mag Studien. Sie sind ein toller Richtwert dafür, ob Informationen aus dem Internet stimmen können oder nicht. Beachte in diesem Fall aber, dass die beiden Studien mit einer geringen Personenanzahl in einem eingeschränkten Altersbereich (22 bis 50 Jahre) durchgeführt wurde. Desweiteren müssen Experten diese Studie noch formell bestätigen. Es ist aber ein vielversprechendes Indiz, dass dunkle Schokolade tatsächlich vorteilhaft für eine gesunde Hirnaktivität ist.

Ich halte es für sinnvoll, Kakao beziehungsweise dunkle Schokolade in die Ernährung aufzunehmen (wenn du das nicht sowieso schon getan hast). Beispielsweise im Porridge in der Früh ist Kakao eine fantastische Ergänzung. Aber iss nicht zu viel auf einmal.

  • Es ist zudem empfehlenswert, keine Schokolade aus holländischer Verarbeitung zu essen. Dabei wird oft ein chemisches Salz beigegeben, das den Flavonolgehalt erheblich verringert.
  • Wichtig ist laut diesen Studien auch, dass die Schokolade mindestens 70 % Kakaoanteil haben soll. Ich persönlich esse dunkle Schokolade sogar mit einem noch höheren Schokoladenanteil.

Wie findest du beispielsweise diese hier (ich bekomme nichts von dem Schokoladenproduzenten für die Verlinkung, mich interessiert deine Meinung):

Sale
Lindt & Sprngli Excellence Edelbitter 85 %, 4er Pack (4 x 100 g)
  • Feinste Lindt Edelbitter Chocolade mit 85% Cacao.
  • Eine unvergleichliche Création der Maîtres Chocolatiers von Lindt.

Letzte Aktualisierung am 19.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist deine Meinung darüber? Bist du dadurch ein Fan von Schokolade geworden oder warst es sowieso schon immer? Lass mich in den Kommentaren wissen, wie du darüber denkst.

Pin It on Pinterest

Share This