Manchmal – damit meine ich immer – habe ich richtig Lust auf mexikanisches Essen. Jedoch bin ich ab und zu einfach faul und habe keine Lust, mich mit Teig zu beschäftigen und will daher keine Tortilla zubereiten. Aus diesem Grund liebe ich Bowls (wie du vielleicht schon von meiner Thunfisch-Heidelbeer-Bowl weißt). Das einfache Zusammenmischen von leckeren Zutaten ist so eine schöne Genugtuung, fabelhaft.

Womöglich das beste Rezept der Welt - Mexikanische Burrito Bowl mit Quinoa

Das Schöne an solchen Bowls liegt auf der Hand: Jeder. Einzelne. Bissen (!) umfasst den vollen Geschmack dieser fantastischen Kombination an Genialität.

In den USA kennt diese Bowls mittlerweile wirklich ausnahmslos jeder von der Fast Food Kette namens „Chipotle“. Eine selbstgemachte Variante ist aber einfach viel besser.

Abgesehen davon ist das ein tolles Rezept, um Reste zu verbrauchen. Denn es ist überhaupt nicht notwendig, dass du dich exakt an die Zutatenangaben hältst. Viele Versionen – so auch das Original – werden mit Reis zubereitet. Allerdings finde ich, dass Quinoa deutlich besser dazu passt und einen spannenderen Geschmack auslöst. Wenn du etwas für dein Auge tun möchtest, dann empfehle ich dir zusätzlich, gemischtes Quinoa zu verwenden. Dann sieht das Gericht noch cooler aus. Das helle und dunkle Quinoa lässt das ganze Gericht nämlich sehr appetitlich aussehen. Das gilt auch für die restlichen Zutaten: Je bunter, desto besser.

Am Ende wird alles mit Käse, griechischem Joghurt und einer Guacamole angerichtet und ich verspreche dir eines: Jeder einzelne Gast wird mit dem Kopf einfach eintauchen wollen!

Womöglich das beste Rezept der Welt - Mexikanische Burrito Bowl mit Quinoa

Gesundheitlich ist die Burrito Bowl auch nicht von schlechten Eltern:

Die Bohnen sind voller Eiweiß, Mineralstoffe, reich an Vitaminen und die darin enthaltenen Ballaststoffe sorgen dafür, dass du dich lange satt fühlst. Aber aufgepasst: Bohnen können bei einigen Menschen zu Unannehmlichkeiten führen (if you know what I mean).

Gerade nach Sport sind gute Kohlenhydrate genau das Richtige und eine Burrito Bowl passt da immer. Du könntest dir nun denken, dass diese Bowl-Bewegung, die derzeit unaufhaltsam durch das Internet saust, auf Faulheit zurückzuführen ist. Allerdings (abgesehen von mir) stimmt das nicht so richtig. Du kannst bei solchen Schüsseln nämlich ganz exakt darauf achten, welche Proteine, Kohlenhydrate und Fette du zu dir nimmst und dadurch deinem Körper genau das geben, was er gerade benötigt.

In einer klassischen Burrito Bowl (weil auch in einem klassischen Burrito zu finden) sind jedenfalls Kidney Bohnen, Tomaten, Avocado und Mais vorhanden. Darüber hinaus habe ich mich für ein Bio-Huhn entschieden, das allerdings durch die unterschiedlichsten Methoden ersetzt werden kann. Zum Beispiel ein Lachs, ein Thunfisch, Tofu oder einfach weglassen sind alles großartige Möglichkeiten.

Ich persönlich liebe ja den scharfen mexikanischen Geschmack, weshalb ich gerne viel zerhackte Chili untermische. Auch dieser Aspekt lässt sich aber hervorragend auf deine eigenen Bedürfnisse anpassen. Manche mögen es schärfer und manche mögen es milder. So einfach ist das.

Womöglich das beste Rezept der Welt - Mexikanische Burrito Bowl mit Quinoa

Du kannst so ziemlich alles untermischen, was dir auch nur ansatzweise einfällt. Paprika, Spinat, Pilze, andere Zwiebel, Kohl, Broccoli. Statt Huhn kannst du Rindfleisch, Shrimps oder Tofu verwenden oder diesen Aspekt einfach auslassen. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Grundsätzlich empfehle ich dir auch ganz dringend, deutlich mehr davon zuzubereiten, um am nächsten Tag zu Mittag auch gleich leckeres Essen zu haben. Den Rest kannst du ganz einfach luftdicht für die nächsten Tage im Kühlschrank aufbewahren. Ich habe auch schon gesehen, dass jemand so viel davon zubereitet hat, dass er beinahe die gesamte restliche Woche davon essen konnte.

Und so wird sie gemacht, viel Spaß:

 

Womöglich das beste Rezept der Welt - Mexikanische Burrito Bowl mit Quinoa
5 von 1 Bewertung
Drucken

Womöglich das beste Rezept der Welt - Mexikanische Burrito Bowl mit Quinoa

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Autor Jeff's Finest

Zutaten

Für das Dressing:

  • Hochwertiges Olivenöl
  • Zitronensaft
  • Salz , grob
  • Pfeffer , frisch gemahlen
  • Chilipulver

Für die vereinfachte Guacamole:

  • Avocado
  • Limettensaft einer halben Limette
  • 1-2 Knoblauchzehen , gepresst
  • Koriander
  • 3 Cocktailtomaten , klein gewürfelt
  • 1-2 EL griechisches Joghurt

Für die Hühnermarinade:

  • Honig
  • Sojasauce (ohne Weizen)
  • Salz
  • Kreuzkümmel

Für die Burrito Bowl:

  • 2 Stück Hühnerbrust , gewürfelt
  • 1 große Avocado
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen (oder frische, am Vortag eingelegt und gekocht)
  • Kümmel
  • Koriander
  • 6 Cocktailtomaten
  • 180 Gemischtes Quinoa
  • 1/2 - 1 Chilischote , klein gehackt

Anleitungen

  1. Setze Wasser auf und koche den Quinoa nach Anleitung.
  2. Wasche die Tomaten, lass den Mais und die Bohnen abtropfen oder koche sie nach Anleitung.
  3. Schneide nun die Tomaten und Zwiebel würfelig, presse den Knoblauch, entkerne die Avocado und schneide sie würfelig.
  4. Bereite nun das Dressing für die Bowl vor.
  5. Brate das gewürfelte Hühnerfleisch in der Marinande scharf an. Achte darauf, dass es nicht zu lange gebraten wird, damit es nicht austrocknet.
  6. Wenn das Quinoa fertig gekocht ist, dann nimm einige Blätter des Korianders und vermische alles bis auf das Hühnerfleisch gut miteinander.
  7. Richte im Anschluss alles in einer Schüssel mit dem Joghurt, Käse und der vereinfachten Guacamole an.

Womöglich das beste Rezept der Welt - Mexikanische Burrito Bowl mit Quinoa

Buen provecho! (das ist guten Appetit auf Spanisch)

Pin It on Pinterest

Share This